Mein Name ist Christian Heinbockel, ich bin Regisseur und Filmemacher in Berlin. 2014 schloss ich meine Ausbildung zum Filmregisseur an der filmArche e.V. mit Auszeichnung ab. Dort war ich auch drei Jahre Mitglied der Studienleitung. Meine Kurzfilme „Nich mit Dieter!“, „Lass uns von Liebe sprechen“ und „Tramgeflüster“ liefen bereits auf diversen internationalen Filmfestivals.

Geboren wurde ich 1978 in der schönen Hansestadt Hamburg. Dort studierte ich zunächst Schiffbau, absolvierte 2006 das Erste juristische Staatsexamen und begann daraufhin ab 2007 meine Karriere beim Film mit ersten Anstellungen in Produktionsfirmen.

Nebenbei schreibe ich seit meiner frühen Jugend eigene Musik und spielte mit Freunden in unterschiedlichen Konstellationen auch Konzerte. Wann immer es geht, verbinde ich meine Liebe zur Musik mit dem Medium Film, sei es bei der Produktion von Musikvideos oder auch der Darstellung von Musik im Film. Dabei ist Musik für mich nicht nur ein erzählerisches Mittel, sondern ein wesentlicher Bestandteil des Gesamtwerkes.

Film und Musik sind meine Leidenschaften. Lassen auch Sie sich davon inspirieren!

Ausbildung (Auswahl)

2014 „Set Sound“ bei Manfred Bickmeier, Berlin
2012 „Drehbuchschreiben“ bei Wolfgang Kohlhaase, Berlin
2012 „Schauspielführung und Improvisation“ bei Andreas Dresen, Berlin
2009-2014 Studienabschluss „Regie“ mit Auszeichnung an der filmArche e.V., Berlin
2007 Schauspielunterricht bei Falk Hocquél, Hamburg
2007 „Synopsis für Drehbuch und Filmanalyse“ bei Gabriel Bornstein, Hamburg
2007 Regiehospitanz am Thalia Theater bei Andreas Kriegenburg, Hamburg
1999-2006 „Erstes juristisches Staatsexamen“ an der Universität Hamburg
1998-1999 Schiffbaustudium an der Technischen Universität Hamburg-Harburg